Posts tagged ‘Verantwortung’

19. November 2013

Apropos Wulff

Die Unverbeinbarkeit von Integrität und politischem Erfolg

Wo wir es gerade von Integrität hatten: Ich bin immer wieder zugleich erstaunt und amüsiert über den hysterischen Aufruhr, wenn mal wieder eine Leiche aus dem Keller eines hochrangigen Politikers das Licht der Medienwelt erblickt. Fühlt sich da außer mir noch jemand an die Steinigungsszene aus dem Leben des Brian erinnert? Weiterlesen »

Advertisements
Schlagwörter: ,
10. November 2013

Integrität – unverletzt durchs Leben

Videoreihe: 4 Säulen der Integrität

Manch einen mag das überraschen, aber wahre Integrität hat nichts, aber auch rein gar nichts, mit Moral oder Ethik zu tun. Was Integrität wirklich ist und wie wir sie leben können, zeigt diese Videoreihe von Katie Hendricks (in Englisch). Sie gibt, wie ich finde, sehr, sehr wertvolle Hinweise für alle, die ihr Leben und ihre Beziehungen für kompliziert halten und dies gerne ändern möchten. Weiterlesen »

16. Oktober 2013

Energiekiller killen

Oder: die erneuerbare Energie in uns

Alles spricht von Energieeinsparung, Energiewende, erneuerbaren Energien und grünen Technologien. Kaum jemand jedoch schenkt der ungeheuren Energieverschwendung Aufmerksamkeit, die tagtäglich in uns selbst stattfindet. Und noch weniger Menschen wissen um die nahezu unerschöpfliche Energiequelle, die jeder von uns in sich trägt. Weiterlesen »

6. Oktober 2012

Die wichtigsten Artikel

Für alle, die nicht lange im Blog blättern möchten, hier eine Übersicht über die wichtigsten Artikel nach Thema geordnet, jeweils mit einer kurzen Beschreibung des Inhalts.

read more »

3. Oktober 2012

Überdurchschnittlich normal

Der durchschnittliche RTL2-Konsument weiß: Nichts ist wichtiger, als besonders zu sein und sich vom Durchschnitt abzuheben. Gleichzeitig soll er aber auch Normen entsprechen: das optimale Körpergewicht, die normale Intelligenz … Ja, was denn nun?

read more »

11. September 2012

Anachronismus Streik

Während Firmen- und Gewerkschaftsbosse von Lufthansa und UFO bei Kaffee und Kuchen um die Wette in ihre Designersessel furzen, baden Unbeteiligte deren Unfähigkeit aus, sich zeitgemäßeren Kommunikationsformen zu bedienen. Wenn ich mir die Familie vorstelle, die, am Flughafen angekommen, plötzlich feststellt, dass der ersehnte entspannte Sommerurlaub in eine Odyssee zu mutieren droht, wird mir erneut bewusst, wie anachronistisch der Streik als Schlichtungskonzept ist.

read more »

19. Februar 2012

Takes one to know one

Der Mut, in den Spiegel zu sehen

Wir sind schnell dabei, wenn es darum geht, andere zu kritisieren und über sie zu urteilen. Wenigen fällt jedoch auf, dass die Sache einen gewaltigen Haken hat: Um das Laster im anderen zu erkennen, muss ich es auch haben. Sonst könnte ich es nicht wiedererkennen. »Takes one to know one«, wie der Amerikaner sagt.

Das hat eine erstaunliche Konsequenz: Das Verurteilen anderer ist immer ein Akt der Bigotterie. Immer. Weiterlesen »

29. Juli 2011

Diäten funktionieren nicht

… außer für Politiker

Jede Woche werden uns in der einschlägigen Presse gleich mehrere »neue« Diäten vom Typ »Diese funktioniert jetzt aber wirklich! Ganz ehrlich!« präsentiert. In seiner Verzweiflung kauft’s der Dicke, ohne zu begreifen, was das Versprechen gleichzeitig nämlich auch sagt: »Alle 10.000 Diäten, die wir Ihnen bisher mit derselben Zusage präsentiert haben, haben offenbar nicht funktioniert.« Gleich daneben die Anzeige für das brandneue Verfahren zur Raucherentwöhnung, das Ihnen – um es gleich vorwegzunehmen – auch nichts bringen wird. Ich behaupte, dass noch nie eine Diät funktioniert hat. Was jedoch nicht bedeutet, dass noch nie jemand unter Zuhilfenahme einer Diät erfolgreich abgenommen hätte. In diesen Fällen war es jedoch nicht die Diät, die geholfen hat, sondern das Commitment – der erklärte innere Willen – derjenigen, die die Diät gemacht haben. Im Prinzip wäre der gleiche Erfolg auch ohne ein spezielles Verfahren möglich gewesen. Hier verrate ich Ihnen alles, was Sie für eine erfolgreiche Suchtbewältigung wissen müssen. Weiterlesen »

Schlagwörter: , ,
17. Mai 2011

»Meins!« sagt die Meinung

Missverstandene Meinungsfreiheit

Eine Beobachtung des Kabarettisten Dieter Nuhr hat weite Kreise gezogen (leider meist nur der letzte Satz):

Das ist so schrecklich, dass heute jeder Idiot zu allem eine Meinung hat. Ich glaube, das ist damals mit der Demokratie falsch verstanden worden: Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wäre ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten.

Auch wenn sich der Ausspruch nur auf die Äußerung unqualifizierter Meinungen bezieht, lässt die breite Resonanz erahnen, dass mit dem Prinzip Meinung etwas Grundlegendes nicht stimmt. Und tatsächlich: Meinungen tragen nicht nur nicht zu unserer Freiheit bei, sondern schränken diese sogar ein. Weiterlesen »

Schlagwörter: ,
9. Mai 2011

Commitment – Was wir wirklich wollen

Ein sinnvoller Anglizismus

Wenn ich die Wahl habe, etwas mit einem deutschen oder einem englischen Wort auszudrücken, wähle ich das deutsche, sofern die Bedeutung gleichwertig ist. Normalerweise hat unsere Sprache ja auch genug zu bieten, um prägnant zu formulieren. Die Mehrzahl der Anglizismen, die unseren Wortschatz in den letzten Jahrzehnten aufgebläht haben, tragen also höchstens zur Redundanz bei.

In Ausnahmefällen kann es jedoch durchaus sinnvoll sein, andere Sprachen zu beleihen, wenn ein essentieller Sachverhalt in der eigenen Sprache nur sehr umständlich zu beschreiben wäre. Das englische »commitment« ist so ein Beispiel. Weiterlesen »