Posts tagged ‘Beziehungen’

6. Oktober 2012

Die wichtigsten Artikel

Für alle, die nicht lange im Blog blättern möchten, hier eine Übersicht über die wichtigsten Artikel nach Thema geordnet, jeweils mit einer kurzen Beschreibung des Inhalts.

read more »

Advertisements
11. September 2012

Anachronismus Streik

Während Firmen- und Gewerkschaftsbosse von Lufthansa und UFO bei Kaffee und Kuchen um die Wette in ihre Designersessel furzen, baden Unbeteiligte deren Unfähigkeit aus, sich zeitgemäßeren Kommunikationsformen zu bedienen. Wenn ich mir die Familie vorstelle, die, am Flughafen angekommen, plötzlich feststellt, dass der ersehnte entspannte Sommerurlaub in eine Odyssee zu mutieren droht, wird mir erneut bewusst, wie anachronistisch der Streik als Schlichtungskonzept ist.

read more »

17. Mai 2012

Gut gelobt ist halb kritisiert

Warum Wertschätzung und Lob sich gegenseitig ausschließen

Als Baby werden wir gelobt, wenn wir lernen aufs Töpfchen zu gehen, und getadelt, wenn wir nicht einschlafen wollen. In der Schule werden wir für unsere Leistungen belohnt oder bestraft, je nachdem wie gut wir die Erwartungen des Systems erfüllen. Als Erwachsene formt uns dieses Prinzip bis zum Ende unserer Berufsausbildung und darüber hinaus.

Kritik – Lob und Tadel – bestimmt unser Leben. Einem obersten Lebensdogma gleich beeinflussen der Wunsch nach Anerkennung und die Angst vor Ablehnung die meisten unserer Entscheidungen maßgeblich. Dass es jenseits dieser beiden Pole noch eine Alternative gibt, finden unglücklicherweise nur wenige Menschen irgendwann heraus.

read more »

4. Mai 2012

3 Dinge, die Ihnen vermutlich nie über Liebe und Beziehungen gesagt wurden

Drei Videos von Gay & Katie Hendricks

Vor ein paar Tagen haben meine Lehrer Gay & Katie Hendricks diese Videos veröffentlicht, in denen sie über die wichtigsten Schlüssel für harmonische Paarbeziehungen sprechen. Sehr klar, prägnant und sehenswert! (auf Englisch)

read more »

Schlagwörter: ,
15. April 2012

Beziehungskiller Luxusduft

Wie Chanel, Dior und Co. Ihr Beziehungsleben sabotieren können

Hat Ihnen im Theater auch schon einmal der Duft gestunken, den die aufgetakelte Fregatte vor Ihnen allen Besuchern im Umkreis von mehreren Metern erbarmungslos aufzwängt? Nun, das ist bei weitem nicht das Schlimmste, was Parfums anrichten können. Nicht selten nämlich sind sie verantwortlich, wenn frische Liebesbeziehungen nach relativ kurzer Zeit wieder zerbrechen. Dass der teure Duft dran Schuld sein könnte, wird jedoch den wenigsten bewusst. Weiterlesen »

Schlagwörter: ,
19. Februar 2012

Takes one to know one

Der Mut, in den Spiegel zu sehen

Wir sind schnell dabei, wenn es darum geht, andere zu kritisieren und über sie zu urteilen. Wenigen fällt jedoch auf, dass die Sache einen gewaltigen Haken hat: Um das Laster im anderen zu erkennen, muss ich es auch haben. Sonst könnte ich es nicht wiedererkennen. »Takes one to know one«, wie der Amerikaner sagt.

Das hat eine erstaunliche Konsequenz: Das Verurteilen anderer ist immer ein Akt der Bigotterie. Immer. Weiterlesen »

23. Oktober 2011

Mann mit Eiern

Der Weg des wahren Mannes

Ich bin in einer Zeit aufgewachsen, in der es sozial angesehen war, Männer scharenweise zu kastrieren. Schwarzer und Co. erklärten dem Macho den Krieg und begannen damit, einen neuen Typus Mann heranzuzüchten – den Softie. Verbessert hat sich natürlich nichts, denn es stellte sich heraus, dass Frauenversteher im Umgang mit dem zarten Geschlecht auch nicht besser als Chauvi funktioniert – wie zu erwarten, wenn man nur die Polarität des Problems umkehrt. Zurück bleibt ein Mann, der mehr denn je in seinem Selbstverständnis verunsichert ist. Grund genug für die Vorstellung eines Klassikers von David Deida, der sich schon vor 15 Jahren dieses untragbaren Missstandes angenommen hat. Weiterlesen »

25. Juni 2011

Kundenabwehrcenter

Die Service-Lüge

Mit Grauen denke ich zurück an eigene Odyssee-ähnliche Erfahrungen mit diversen Callcentern von Unternehmen aus Telekommunikation oder Unterhaltungselektronik. Gewöhnlich wurde mein Anliegen frühestens an einem Punkt gelöst, an dem manch einer – von Armageddon-gleichen Gewaltvisionen geplagt – bereits seine Selbsteinweisung in eine psychosomatische Klinik in Betracht zöge. In ebenso vielen Fällen verzichtete ich resigniert und aus gesundem Selbsterhaltungstrieb auf eine Lösung meines Problems. Die wunschgemäße Abwicklung bleibt die absolute Ausnahme. Da ich praktisch niemanden kenne, der nicht schon ähnliches zu berichten hätte, stellt sich mir unwillkürlich die Frage nach Ursache und hartnäckiger Persistenz dieses offenkundigen Missstandes. Weiterlesen »

11. Mai 2011

Hör doch mal zu!

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold – Zuhören unbezahlbar

Mal Hand auf’s Herz: Wann haben Sie das letzte Mal bewusst zugehört? Und ich meine damit nicht, einfach nur den Mund zu halten, sondern sich mit aufrichtiger Neugier dafür zu interessieren, was Ihnen jemand erzählt. Meine Beobachtung ist jedenfalls, dass echtes Zuhören eine seltene Kunst zu sein scheint. Stattdessen wird der so genannte Meinungsaustausch gepflegt, was in der Regel bedeutet, dass nach dem Gespräch beide Partner mit ihren Meinungen wieder nach Hause gehen, ohne dass sich an selbigen irgend etwas verändert hätte. Der Preis, den wir dafür bezahlen: echte Beziehungen können so nicht zustande kommen. Weiterlesen »

19. April 2011

Findet den Schuldigen!

Wenn etwas schief geht, wird zu allererst nach dem Schuldigen gesucht

Den meisten von uns ist diese Reflexhandlung inzwischen zu einer unbewussten Gewohnheit geworden und wird, wenn überhaupt, nur selten in Frage gestellt. Recht haben geht offenbar vor glücklich sein – beides gleichzeitig ist übrigens kaum möglich. Der Konflikt scheint uns auf kuriose Weise wichtiger zu sein als ein harmonisches Zusammenleben. Weiterlesen »