Apropos Wulff

Die Unverbeinbarkeit von Integrität und politischem Erfolg

Wo wir es gerade von Integrität hatten: Ich bin immer wieder zugleich erstaunt und amüsiert über den hysterischen Aufruhr, wenn mal wieder eine Leiche aus dem Keller eines hochrangigen Politikers das Licht der Medienwelt erblickt. Fühlt sich da außer mir noch jemand an die Steinigungsszene aus dem Leben des Brian erinnert?

SteinHandErstaunt

bin ich ob der sagenhaften Naivität der Menschen, die anscheinend immer noch an das Märchen des integren Politikers glauben. Ist denn wirklich noch niemandem aufgefallen, dass wohl in keinem anderen Beruf der Welt¹ die Schere zwischen den charakterlichen Eigenschaften, die das Amt auf dem Papier erfordert und jenen, die für das Erreichen eines solchen unabdingbar sind, derart groß ist? Fakt ist nämlich: Die Anzahl deflorierter Prinzipien wächst proportional mit der Höhe auf der politischen Karriereleiter.

Amüsiert

bin ich über die leichtsinnige Ignoranz der zahllosen selbsternannten Inquisitoren, die sich nichts ahnend durch ihre künstliche Aufregung selbst entlarven. Denn man kann getrost davon ausgehen, dass diejenigen, die am lautesten schreien, selbst den meisten Dreck am Stecken haben.

© 2013 Björn Klug

¹ Einige Gruppierungen aus dem Jura-Bereich kämen noch in Frage. Vielleicht gehen deshalb so viele von denen in die Politik …

Advertisements
Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: